Kuttenverbot – Freedom ist our Religion

Insgesamt wurden in Deutschland seit 1983 insgesamt 24 verschieden Motorradvereine verboten. Die meisten davon, weil sie gegen die gemeinschaftlichen Tätigkeiten eines Motorradklubs und oder gegen das Strafgesetz verstoßen haben.

Die Verbote betreffen vor allem die Hells Angels, die Satudarah und die Bandidos. Als letztes wurden die Osmanen in ganz Deutschland verboten. Am 19. Januar 2018 wurde das Vereinsgesetz so verschärft, dass die Kutten von Motorradvereinen verboten werden können, sobald sie denen der verbotenen Klubs ähneln.

Das würde bedeuten, das auch die Kutten von den Hells Angel und den Bandidos der einzelnen Chapter verboten werden können, die nicht gegen Gesetze verstoßen haben oder schon vom Gesetzgeber verboten wurden.

Am 16. August 2018 wollen Mitglieder des Runden Tischs, einer Vereinigung von mehreren Motorradklubs, gegen das erweiterte Vereinsgesetz in Berlin demonstrieren.

Die ist schon die zweite Veranstaltung dieser Art, im vergangenen Jahr nahmen 500 Motorradfahrer daran teil. Dieses Jahr sollen nach Aussagen des Nomad Mitglieds Fähnrich einige mehr mit machen. Die Demonstration soll jetzt jedes Jahr veranstaltet werden, bis das Gesetz verändert wird.

Zentraler Sammelpunkt soll das Brandenburger Tor werden, wo es dieses Jahr auch eine Kundgebung geben soll. Letztes Jahr hatte die Polizei viele Motorräder im Vorfeld der Demonstration aus dem Verkehr gezogen, bei teilweise fraglichen Kontrollen. Schon damals haben alle Motorrad-Klubs aus Berlin und der Umgebung teilgenommen und dieses Jahr werden noch viel mehr Teilnehmer erwartet.

Genauso wie die generellen Vorurteile gegen Motorradfahrer ist es auch nicht fair, gesetzestreue Chapter zu bestrafen. In einem demokratischen Rechtsstaat gilt die Unschuldsvermutung, bis das Gegenteil bewiesen werden kann. Deswegen dürfen unschuldige Chapter nicht bestraft werden, weil einige Idioten unter den Farben der Vereine Straftaten begehen.

Andere Vereine werden nicht so bestraft, deswegen sind die neuen Vereinsgesetze auch ein Vergehen gegen die Motorradfahrer im Allgemeinen. Deswegen sollte jeder Motorradfahrer, der Zeit und die Möglichkeit hat, an dieser Demonstration teilnehmen und den Gesetzesgebern zeigen, dass wir alle nicht damit einverstanden sind!

Leave a Reply